NRW CUP#4 / Summer Open: Grandiose Finale

Am Wochenende zum 28/29.07 ging es heiß her am Motodrom MCC Rhein Ahr. 43 Starter gingen in 3 Klassen an den Start. 

Dieses Jahr das erste mal starteten die Fahrer des NRW Cup Großmodelle und der MCC Open an einem Wochenende. Unser Ziel war es mit einer gemeinsamen Veranstaltung mehr Leute zu erreichen und die Finalläufe am Sonntag noch spannender zu gestalten. Die Entscheidung war gut, denn wir konnten 4 Voll besetzte Finalläufe fahren.

Ergebnisse

Formel 1 Verbrenner Glattbahn 1:5

Im der Klasse Formel 1 gingen 11 Fahrer an den Start. In der Qualifikation konnten sich Jörg Fehling, Thorsten Krips, Uwe Haass, Axel Linden und Stefan Augustin die ersten 5 Plätze in der Startaufstellung sichern. Beim Finale über 45 Minuten legte Jörg Fehling dann einen Start-Ziel Sieg hin. Thorsten Krips schied in der 12 Minute durch einen technischen Defekt aus. Im Finale ging das Auto von Robert Franicevic besser, Stefan Augustin überzeugte durch sehr konstante Fahrzeiten und so konnten sich die beiden Platz 2 und 3 vor Uwe Haas sichern. 

Tourenwagen & GT Verbrenner Glattbahn 1:5

Die Klasse Tourenwagen wurde zusammen mit der Klasse Elfer Cup West ausgetragen. Die Wertung für die Elfer Cup West erfolgt separat. Somit konnten in der Klasse 22 Fahrer um den Sieg am Motodrom MCC Rhein Ahr an diesem Wochenende kämpfen. 

Aus den 3 Qualifikationsgruppen konnten sich Günter Honert, Michael Donovan, Michael Schwarz, Torsten Förster und Thomas Staab die ersten 5 Plätze sichern. Thomas Staab fiel nach einem technischen Defekt in der Vorbereitungszeit im Halbfinale aus. Marcel Schildwächter nahm seine Platzierung ein. Im Hauptfinale startete Günter Honert von der Pole Position. In der 6 Minute machte der Motor Probleme und Michael Donovan übernahm die Spitze. Michael Schwarz konnte seinen Startplatz 2 sichern. Auf Platz 3 landete Marcel Schildwächter .

In der Elfer Cup Wertung landet Marcel Schildwächter auf 1. Platz 2 geht an Torsten Förster und auf 3 platziert sich Michael Günter.

Platz 1 – Michael Donovan, Platz 2 – Michael Schwarz, Platz 3 – Marcel Schildwächter

Racetruck Verbrenner Glattbahn 1:6

In der Klasse Truck gingen 13 Fahrer an den Start. Wie fast schon üblich wurde das Finale auch mit 13 Teilnehmern statt der üblichen 10 gefahren. Die ersten 5 Plätze nach der Qualifikation belegten Romano Wagner, Paul Beetz, Thomas Dammer, Daniel Sowa und Markus Schneider.

Romano Wagner musste die Pole auf Grund einer technischen Auszeit abgeben und schaffte es erst 5 Minuten nach dem Start zum Rennen. Thomas Dammer musste in der 10. Minute das Rennen durch einen technischen Defekt frühzeitig abbrechen. Daniel Sowa konnte sich vor Paul Beetz auf den ersten Platz vorschieben. Platz 3 erreichte Markus Schneider.

Platz 1 – Daniel Sowa, Platz 2 – Paul Beetz, Platz 3 – Markus Schneider

Impressionen

Vielen Dank nochmal an Tanja Stock für die Tollen Aufnahmen! Weitere Bilder vom Wochenende findet ihr auf ihrem Fotoblog.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.